Christine Schorn

Ausbildung
  • Staatliche Schauspielschule Berlin

Preise

2019 Deutscher Schauspielpreis in der Kategorie »Lebenswerk« (Ehrenpreis)

2014 Deutscher Schauspielerpreis in der Kategorie »Beste Schauspielerin in einer Nebenrolle« in André Erkaus Tragikomödie »Das Leben ist nichts für Feiglinge«

2013 Deutscher Filmpreis für ihre Leistung als krebskranke Mutter in André Erkaus Tragikomödie »Das Leben ist nichts für Feiglinge«

2008 Deutscher Filmpreis für ihre Rolle als Mutter in »Frei nach Plan«

2007 Beste Hauptdarstellerin beim 10. Shanghai International Film Festival für ihre Hauptrolle in »Frei nach Plan«

1995 Nominierung für den Fernsehpreis für »Wir sind auch nur ein Volk«

1986 Preis für die weibliche Hauptrolle in "Eine sonderbare Liebe"

Kunstpreis für »Steckbrieflich gesucht«

1983 Kritikerpreis für die beste darstellerische Leistung in Kino und Fernsehen

1982 Schauspielerpreis für »Die Beunruhigung«

ARD Degeto - Julia von VietinghoffMonikaWeber

Film

2019

Alle reden übers Wetter

DFFB

Regie: Annika Pinske

2018

All my Loving (HR)

Port au Prince Film & Kultur Produktion GmbH

Regie: Edward Berger ·

2016-2017

Happy Burnout

Riva Filmproduktion

Regie: André Erkau

2016

Eine sachliche Romanze

Studio.TV.Film GmbH

Regie: Laura Lackmann

TV

2020

Das Begräbnis

Florida Film GmbH

Regie: Jan Georg Schütte

2020

Stubbe - Abendlicht

POLYPHON Film und Fernsehgesellschaft mbH

Regie: Andreas Herzog

2019

Die Toten von Marnow

NDR, Degeto

Regie: Andreas Herzog

2019

Eisland

NDR

Regie: Ute Wieland

Bühne

2011 - 2013

Onkel Wanja Rolle: Marina

Deutsches Theater Berlin

Regie: Jürgen Gosch

2011 - 2012

Über Leben Rolle: Riet

Deutsches Theater Berlin

Regie: Stephan Kimmig

2008

Hier und Jetzt Rolle: Ilse

Schauspielhaus Zürich

Regie: Jürgen Gosch

2005 - 2007

Besuch der alten Dame

Hans Otto Theater Potsdam

Regie: Mottl Bernd

1964 - 2010

festes Mitglied des Ensembles am Deutschen Theater Berlin